Zweite zahlt Lehrgeld in Korbach

TSV Korbach - Herren II 29:28 (13:14)


Am vergangenen Sonntag hieß der Gegner der HSG TSV Korbach und es galt, diesen nach lobenden Worten des Gastgebers zu zeigen in welcher Form man sich befindet. Nach einem durchwachsenen Beginn fing sich die HSG und man führte nach 7 Minuten erstmals mit 3 Toren (2:5). Dieser Abstand überdauerte das Timeout der Gastgeber in Minute 16 (7:10). Allerdings verlor man durch einige ungeschickte Zeitstrafen kurz vor der Pause den Spielfluss, sodass der heimische TSV vor der Halbzeit den Anschluss erzielen konnte (13:14).


In Halbzeit 2 zeigte sich ein ähnliches Bild wie das gesamte Spiel. FuWo dominierte, führte ungefährdet und hielt die Tordifferenz zwischen 3 und 4 Toren (15:18, 18:22, 22:26) bis zur 48 Minute. Dann allerdings begannen die Minuten der Gastgeber, die aufgrund von überhastet abgeschlossenen Angriffen einen 6:0 Lauf starten konnten und die HSG verunsicherten. Zwar gelang es noch einmal auszugleichen (28:28), doch Korbach erzielte die erneute Führung, auf die die Mannschaft von Sascha Amend in den letzten Sekunden keine Antwort mehr finden konnte.


Diese Niederlage ist als äußerst unglücklich einzustufen. Dennoch sieht man der jungen Mannschaft ihr Potenzial und die Entwicklung an, sodass man trotz allem mit breiter Brust den kommenden, die HSC Zierenberg, empfangen kann. Über eine hohen Zuschauerzahl am kommenden Samstag zu gewohnter Zeit, um 16:00 an der Eichhecke, würde sich die Zweite sehr freuen.


Es spielten:

Tor: Stefan Schäfer, Maximilian Döring

Feld: Lars Pietz (6), Moritz Brandt (2), Mike Nagelschmitt (2), Finn Brinner, Daniel Müller (4), Manuel Müller (1), Frederik Braun, Joshua Fischer (5), Bruno Gerner (5), Yanneck Nehls, Lennart Henne (3), Lukas Buchenau


Bericht: Thorben Hubenthal

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bigpoints in Zwehren – Fischer überragend

HSG Zwehren/Kassel – HSG FuWo 25:33 (12:17) Zwar belegt die zweite Herrenmannschaft der HSG Fuldatal/Wolfsanger aktuell einen Platz im Tabellenmittelfeld, doch der Vorsprung auf den möglichen Abstiegs

Überzeugend aber unbelohnt

HSG FuWo - SHG Hofgeismar/Grebenstein 31:35 (15:19) Am Samstag den 29.02. traf die HSG FuWo zuhause auf den derzeitigen Tabellenführer SHG Hofgeismar/Grebenstein. Im Hinspiel zeichnete sich eine Parti

Doppeltes Spiel, halbe Punkte

HSG FuWo - HSG Ahnatal/Calden 30:27 (15:18) / 27:31 (15:18) Eine „englische Woche“ stellt im Amateurhandball ohnehin schon eine Ausnahme dar, doch wenn zwei Mannschaften innerhalb von vier Tagen zweim

Aufgrund der aktuellen Lage muss der Schneegans-Cup 2020 leider ausfallen.

©2020 HSG Fuldatal/Wolfsanger. Alle Rechte vorbehalten.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon