HSG FuWo auf gutem Kurs

HSC Zierenberg - HSG FuWo 23:29 (12:15)


Für die zweite Herrenmannschaft der HSG Fuldatal/Wolfsanger galt es vergangenen Sonntag, die gute Leistung aus dem Spiel gegen die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen zu bestätigen und wichtige Punkte auf das eigene Konto zu buchen, damit der Druck auf dem Tabellenführer HSG Wesertal nicht nachlässt. Um 17:30 Uhr wurde die Partie unter der Leitung von Schiedsrichter Harald Meißner in der Kreissporthalle Zierenberg angepfiffen.


Die HSG FuWo hatte Anwurf und Daniel Müller brachte seine Mannschaft das erste Mal in Führung. Das Spiel ging auch deshalb gut los, weil es Torhüter Marek Hinz gelang im Zusammenspiel mit offensiver Deckung den Gegner in den ersten fünf Minuten am Torerfolg zu hindern. In der Offensive belohnte man sich jedoch nicht für seine Arbeit und kam selber nur ein weiteres Mal zum Torerfolg. Die Hausherren bestraften dies und stellten in der sechsten Minute wieder gleich(3:3). In der siebten Minute kam es nach einer 2 Minuten Strafe gegen den HSC Zierenberg das erste Mal zu einer Überzahlsituation für die HSG. Trotz dieser kam die HSG FuWo nicht frei zum Abschluss und auch aus den anschließenden Siebenmetern ließ sich kein Kapital schlagen, da Daniel Müller in diesem Spiel aus der Bewegung kommen musste, um erfolgreich zum Abschluss zu kommen. Der HSC nutzte die Möglichkeit und erkämpfte sich in Unterzahl zwei Tore, und ging in der achten Minute mit 5:3 in Führung.


Das Spiel blieb weiter umkämpft, und keiner Mannschaft gelang es Tore aus dem Spiel zu erzielen. Die Verantwortung vom Siebenmeterpunkt übernahm Maximillian Beekhuis und brachte die HSG FuWo mit seinen Toren zum 5:4 und 5:5 ergebnistechnisch in der 13. Minute wieder auf Augenhöhe. Bis zur 19. Minute lies die nun defensiver agierende Deckung der HSG kein weiteres Tor zu, und erarbeitete sich bis zur 21. Minute erstmals eine 5 Tore Führung(6:11). Nun kamen auch die Hausherren wieder besser ins Spiel, welches bis zur 25. Minute ausgeglichen war(9:14). Ab der 26. Minute füllte sich innerhalb kurzer Zeit die Bank der HSG FuWo und das Spielfeld leerte sich.


Das Spielen in Unterzahl führte Maßgeblich dazu, dass die HSG FuWo bis zur Pause nur noch einen Treffer auf ihrem Konto verbuchen konnte. Diesen machte Finn Brinner in der 27. Minute in doppelter Unterzahl. In der 28. Minute nahm Trainer Sascha Amend eine Auszeit, da der HSC Zierenberg bis auf 12:15 herankam, was auch daran lag das man kurze Zeit mit drei Feldspielern verteidigen musste. Anschließend gelang es der HSG durch gutes Verschieben kein weiteres Tor bis zur Halbzeit zu kassieren. Man belohnte sich dafür aber nicht, da man die Tormöglichkeiten auslies, die sich trotz der Unterzahlsituation boten.


In der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel offen die HSG FuWo erhöhte in der 35. Minute wieder auf 14:18. Beide Mannschaften kamen in dieser Phase zu einfachen Toren und die HSG FuWo konnte sich bis zur 40. Minute nicht weiter absetzen(17:21). In den folgenden fünf Minuten scheiterte Man zu oft am Torwart der Gastgeber, während diese ihre Chancen nutzen und der zuvor erspielte Vorsprung war wieder weg(20:22). Die HSG FuWo erwachte nun aus ihrem Dornröschenschlaf und spielte sich mit dem Beginn der letzten 15 Minuten in einen Rausch. Der HSC Zierenberg konnte dem in dieser Phase wenig entgegensetzen und hatte keine Lösung für die Abwehr der HSG FuWo. In der 52. Minute erhöhte Daniel Müller auf 20:26 worauf der HSC Zierenberg eine Auszeit nahm. Bis zur 56. Minute trafen beide Mannschaft noch zweimal(22:28).Folgend lies der Zug im Spiel nach. Eine halbe Minute vor Schluss trafen noch einmal die Hausherren, ehe Nico Middeke mit seinem Treffer zum 23:29 den Schlusspunkt setzte.


Die Mannschaft hat sich bewiesen und die Aufgabe zwei Punkte aus Zierenberg zu entführen wurde gemeistert. Dies gelang am heutigen Tag, weil man trotz mehrmaligem zurückkommen der Gastgeber und einer nicht optimalen Chancenverwertung, den Kopf nicht verloren hat, und in den entscheidenen Phasen das Spiel unter Kontrolle bringen konnte. Die Mannschaft bedankt sich bei Fans und Unterstützern und möchte am kommenden Sonntag erneut um eure Unterstützung bitten. Das Spiel beginnt um 16:00 zu Gast ist der GSV Eintracht/Baunatal II.


Tor: N. Arend, M. Hinz

Feld: J. Braun (1), F. Brinner (4/1), D. Müller (4), L. Hubenthal, N. Middeke (5), M. Beekhuis (6/2), F. Braun, N. Hoffmann (5), L. Montua (2), J. Klute, P. Kaldyk (2)


Bericht: Frederik Braun

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

HSG FuWo - SVH Kassel 19:32 (9:16) Zum Auftakt der neuen Saison kündigte sich ein Topspiel in Fuldatal an. Die Zweit- und Drittplatzierten der BOL-Gruppe II der letzten Saison trafen vergangenen Samst

HSG Reinhardswald – HSG FuWo 29:25 (12:8) Nachdem das letzte Spiel gegen Heiligenrode abgesagt wurde und das erste Spiel gegen den SVH Kassel verlegt wurde traf die zweite Herren nach 5 Wochen Spielpa

HSG Wesertal – HSG FuWo 30:26 (15:13) Am vergangenen Samstag trat die zweite Herren zu später Stunde beim ungeschlagenen Spitzenreiter in Wesertal an. Als ebenfalls ungeschlagener Tabellenzweiter hatt