Zu viele Gegentore verhindern Punktgewinn beim Landesligaabsteiger

SHG Hofgeismar/Grebenstein - Herren II 35:30 (18:15)


Mit großem Selbstvertrauen reiste man an diesem Tag zum Absteiger aus Hofgeismar mit dem Bewusstsein, dass man an einem guten Tag 2 Punkte mit ins heimische Fuldatal nehmen kann. Dieses Selbstvertrauen zeigte sich zu Beginn des Spiels und man stellte eine starke Deckung und konnte daraus resultierend die eigene Schnelligkeit ausnutzen. So führte man nach 15 Minuten mit drei Toren (7:10). Dann allerdings kam ein nahezu unerklärlicher Bruch in das Spiel der HSG. Es schlichen sich gehäuft Fehlpässe, Fehlwürfe und technische Fehler ein, die in Gegenstößen der SHG endeten. Hofgeismar übernahm zum Ende der ersten Halbzeit die Führung und ging mit 18:15 in die Kabine.


In der Halbzeitpause sprach man eben diese Fehler an, die es galt abzustellen um das Spiel noch zu drehen. Allerdings bauten die Gastgeber ihre Führung kontinuierlich aus (21:16, 24:18, 28:21). So sah man sich 12 Minuten vor Schluss schon mit 7 Toren im Rückstand. Dieser wuchs, weil man weiterhin die Fehler machte, die sich durch das gesamte Spiel zogen. Daraufhin nahm unser Trainer seine Auszeit und appellierte daran, die restliche Zeit zu kämpfen um noch einmal heran zu kommen und es schien zunächst als ginge ein Ruck durch die Mannschaft und man konnte erstmals verkürzen (30:25, 32:28). Allerdings zerstörte man sich in dieser Phase durch klar vergebene Chancen, 7-Meter, Gegenstöße und freie Würfe die letzten Möglichkeiten auf einen Punktgewinn und verlor letztendlich zurecht bei der SHG Hofgeismar/Grebenstein.


Die Mannschaft bedankt sich bei den mitgereisten Zuschauern und gelobt Besserung im nächsten Spiel, das bereits am kommenden


!!! Mittwoch um 20:30 an der Eichhecke !!!


gegen die HSG Bad Wildungen stattfindet, ehe man am Samstag, den 1.12., zu traditioneller Zeit (16 Uhr) den Tuspo Waldau empfängt.


Es spielten:

Tor: Stefan Schäfer, Maximilian Döring, Thorben Hubenthal

Feld: Moritz Brandt (3), Mike Nagelschmitt (1), Finn Brinner, Daniel Müller (5), Manuel Müller (2), Frederik Braun, Joshua Fischer (7/1), Bruno Gerner (4/3), Yanneck Nehls (2), Lennart Henne (3), Lukas Buchenau (3)


Bericht: Thorben Hubenthal

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

HSG FuWo - SVH Kassel 19:32 (9:16) Zum Auftakt der neuen Saison kündigte sich ein Topspiel in Fuldatal an. Die Zweit- und Drittplatzierten der BOL-Gruppe II der letzten Saison trafen vergangenen Samst

HSC Zierenberg - HSG FuWo 23:29 (12:15) Für die zweite Herrenmannschaft der HSG Fuldatal/Wolfsanger galt es vergangenen Sonntag, die gute Leistung aus dem Spiel gegen die HSG Hoof/Sand/Wolfhagen zu be

HSG Reinhardswald – HSG FuWo 29:25 (12:8) Nachdem das letzte Spiel gegen Heiligenrode abgesagt wurde und das erste Spiel gegen den SVH Kassel verlegt wurde traf die zweite Herren nach 5 Wochen Spielpa