Wichtiger Sieg zur richtigen Zeit

Herren II - HSG Reinhardswald 37:27 (18:14)


Nach zuletzt 4 Niederlagen in Folge, die bis auf das Spiel in Wehlheiden mit 2 oder weniger Toren verloren gingen, war es wieder Zeit für die Zweite Punkte in der eigenen Halle zu holen, da die vergangenen Spiele nicht das Leistungsniveau widerspiegelten, dass diese junge Mannschaft besitzt.

Ohne den verletzten Joshua Fischer bereitete man sich explizit im Abschlusstraining auf die robuste, sowie defensive 6-0 Verteidigung der Gäste vor und formulierte das klare Ziel, endlich wieder eine gute Leistung über 60 Minuten zu zeigen, um am Ende endlich wieder als Sieger vom Platz zu gehen.

Fuldatal startete konzentriert ins Spiel und erzielte zwei schnelle Tore. Die Verteidigung zeigte von Anfang an eine gute Leistung und ließ wenig Gegentore zu, was gepaart mit einigen Torhüterparaden eine 7:3 Führung zur Folge hatte.

In der 15. Minute erlitt das Spiel der Fuldataler durch eine doppelte Unterzahl einen kurzzeitigen Bruch und die HSG aus Reinhardswald konnte auf 12:10 verkürzen. Doch daraufhin wurde an die vorherige Leistung angeknüpft und somit ging es verdient mit 18:14 in die Kabine.

Der erste Schritt für den Sieg war getan, doch es war jedem klar, dass die Reinhardswälder angespornt aus der Kabine kommen würden, um das Spiel an sich zu reißen. Damit dies nicht passiert, forderte Trainer Amend weiterhin eine konsequente Abwehrleistung, konzentrierte Abspiele und einen Angriff, der weiterhin aggressiv in die Lücken stößt um spätestens den Außenspielern einem freien Wurf zu ermöglichen, die vor allem in Person von Yanneck Nehls ein starkes Spiel ablieferten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verkürzten die Gäste auf 18:15, doch nun nahm Fuldatal die Zügel in die Hand und erspielte durch einen 5:1 Lauf eine 23:16 Führung.

Die genannten Forderungen des Trainers wurden eingehalten und die Fuldataler schalteten nicht wie in den letzten Spielen mehrere Gänge zurück, sondern blieben weiterhin bissig. Vorhandene Chancen im Angriff wurden genutzt, auch die technischen Fehler wurden weitestgehend niedrig gehalten.

In der 45. Minute führte die Mannschaft um Trainer Sascha Amend souverän mit 28:19, wodurch der Wille der Reinhardswälder mehr oder weniger gebrochen wurde. Sie probierten weiterhin den Spielstand zu verkürze, was aber vergeblich war. Somit gewannen die Fuldataler am Ende deutlich, wie auch verdient, mit 37:27.

Eine ausgeglichene Mannschaftsleistung, bei der jeder Feldspieler mindestens ein Tor warf, sowie in wichtigen Phasen auftrumpfende Außenspieler und endlich mal wieder eine kompakte Leistung, die knapp 60. Minuten lang anhielt, ermöglichten diesen wichtigen und deutlichen Sieg. An diese Leistung gilt es nun anzuknüpfen, um im nächsten Auswärtsspiel wieder erfolgreich zu sein.

Die Mannschaft bedankt sich bei den Zuschauern für ihre tatkräftige Unterstützung und lädt hiermit herzlich zum Auswärtsspiel in Bad Wildungen ein. Anpfiff ist am 17.02. um 18 Uhr.


Tor: T. Hubenthal, M. Döring, S. Schäfer

Feld: B. Gerner-Beuerle (12/5), T. Rösler (4), Y. Nehls (5), D. Müller (5), M. Nagelschmitt (3), L. Pietz (2), M. Brandt (2), L. Henne (2), M. Lorch (1), M. Müller (1), Frederik Braun


Bericht: Lars Pietz

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bigpoints in Zwehren – Fischer überragend

HSG Zwehren/Kassel – HSG FuWo 25:33 (12:17) Zwar belegt die zweite Herrenmannschaft der HSG Fuldatal/Wolfsanger aktuell einen Platz im Tabellenmittelfeld, doch der Vorsprung auf den möglichen Abstiegs

Überzeugend aber unbelohnt

HSG FuWo - SHG Hofgeismar/Grebenstein 31:35 (15:19) Am Samstag den 29.02. traf die HSG FuWo zuhause auf den derzeitigen Tabellenführer SHG Hofgeismar/Grebenstein. Im Hinspiel zeichnete sich eine Parti

Doppeltes Spiel, halbe Punkte

HSG FuWo - HSG Ahnatal/Calden 30:27 (15:18) / 27:31 (15:18) Eine „englische Woche“ stellt im Amateurhandball ohnehin schon eine Ausnahme dar, doch wenn zwei Mannschaften innerhalb von vier Tagen zweim

Aufgrund der aktuellen Lage muss der Schneegans-Cup 2020 leider ausfallen.

©2020 HSG Fuldatal/Wolfsanger. Alle Rechte vorbehalten.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon