Schwache Anfangsphase verhindert mehr gegen Spitzenreiter

HSG Wesertal - HSG FuWo 37:32 (20:16)

Am späten Samstagabend um 19 Uhr ging es für die zweite Herrenmannschaft der HSG Fuldatal/Wolfsanger gegen den Spitzenreiter aus Wesertal. Für die Mannen von Sascha Amend ging es heute darum, die gute Leistung aus dem Spiel gegen die HSG Baunatal zu bestätigen und den Ligaprimus zu ärgern.

Die Mannschaft startete körperlich präsent in die Partie, verlor jedoch nach dem 2:2 Ausgleich durch Spielmacher Daniel Müller nach fünf Spielminuten den Faden. Viele Unkonzentriertheiten im Angriffsspiel und insbesondere im hektischen Gegenstoßverhalten ließen die HSG Wesertal leichte Tore über die erste Welle erzielen. Über 3:2 setzten sich die Gastgeber bis auf 9:3 ab, ehe FuWo-Coach Amend seine erste Auszeit nahm. Trotzdem wurde der Rückstand bis zur Mitte der ersten Halbzeit immer größer (14:6). In dieser Phase kam FuWo-Keeper Marek Hinz immer besser ins Spiel und konnte mit Hilfe einer immer stärker werdenden FuWo-Abwehr an Boden gut machen. Selbst in eigener Unterzahl konnte die HSG weiter schritthalten und in Folge sogar den Rückstand minimieren. Spielmacher Daniel Müller und vor allem der A-Jugendliche Maximilian Beekhuis über Halblinks rissen das Spiel in dieser Phase an sich und konnten immer wieder durch erfolgreiche Einzelaktionen glänzen und den Rückstand bis auf 19:16 verkürzen. In Folge handelte man sich in kürzester Zeit zwei 2-Minuten-Strafen ein, ließ aber in doppelter Unterzahl bis zur Halbzeit nur noch ein Gegentor zu.

Das erste Tor im zweiten Durchgang gehörte den Gastgebern. FuWo hielt den Rückstand trotz einiger Fehler und kam im Angriff immer wieder über den starken Johannes Arend von Außen zum Abschluss. Der Rückstand konnte zunächst bis zur 37ten Spielminute auf 3 Tore verkürzt werden. Doch der Spitzenreiter aus Wesertal verstand es im weiteren Verlauf seine Chancen, insbesondere über Rechtsaußen, zu nutzen und ließ kein engeres Spiel zu.

Die Mannschaft bedankt sich bei den mitgereisten Zuschauern und Fans!!!

Am nächsten Samstag wartet mit dem TSV Korbach der nächste Brocken auf die Zweite der HSG. Anwurf ist vor heimischer Kulisse an der Eichhecke um 16 Uhr.

Tor: M. Hinz, N. Arend

Feld: P. Kaldyk (1), J.Arend (8), M. Nagelschmitt, F. Brinner (1), D. Müller (10), M. Müller (1), F. Braun, J. Fischer (7/2), M. Beekhuis (4), Y. Nehls, D. Seeger, L. Buchenau


Bericht: Lukas Buchenau

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Bigpoints in Zwehren – Fischer überragend

HSG Zwehren/Kassel – HSG FuWo 25:33 (12:17) Zwar belegt die zweite Herrenmannschaft der HSG Fuldatal/Wolfsanger aktuell einen Platz im Tabellenmittelfeld, doch der Vorsprung auf den möglichen Abstiegs

Überzeugend aber unbelohnt

HSG FuWo - SHG Hofgeismar/Grebenstein 31:35 (15:19) Am Samstag den 29.02. traf die HSG FuWo zuhause auf den derzeitigen Tabellenführer SHG Hofgeismar/Grebenstein. Im Hinspiel zeichnete sich eine Parti

Doppeltes Spiel, halbe Punkte

HSG FuWo - HSG Ahnatal/Calden 30:27 (15:18) / 27:31 (15:18) Eine „englische Woche“ stellt im Amateurhandball ohnehin schon eine Ausnahme dar, doch wenn zwei Mannschaften innerhalb von vier Tagen zweim

Aufgrund der aktuellen Lage muss der Schneegans-Cup 2020 leider ausfallen.

©2020 HSG Fuldatal/Wolfsanger. Alle Rechte vorbehalten.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon