Vizemeister-Titel gesichert

HSG Lumdatal - männl. B 19:26 (9:13)


Am Sonntag, dem 17.02.2019 stand die HSG Fuldatal/Wolfsanger der HSG Lumdatal gegenüber. Sollte FuWo dieses Spiel gewinnen, wäre der zweite Platz gesichert. Nach einer relativ ruhigen Fahrt erreichte FuWo Lumdatal sehr früh, sodass es noch genug Zeit für einen Gang um die vier Ecken gab. Nach Spielbeginn starteten die Jungs aus Fuldatal überzeugend ins Spiel und ließen sich trotz einem hohen Grad an Verletzten bzw. Kranken nicht unterkriegen. Zur Verfügung hatte man nur einen zusätzlichen Feldspieler sowie einen zweiten Torhüter. Es kam also vorwiegend auf eine gute Kondition an. Vor allem Maximilian Beekhuis und erneut Louis Montua stachen heraus und erzielten insgesamt mehr als die Hälfte der Tore. Obwohl man auf ungewohnten Positionen spielen musste, bekam man Lumdatal in den Griff und konnte sich bis zur Halbzeit einen Vorsprung von vier Toren erarbeiten. Auch in der zweiten Halbzeit ließ Fuldatal nicht locker und zeigte wahren Kampfgeist. Dabei halfen auch die mitgereisten Fans und verhinderten Spieler. Leider schafften es die Gegner in der zweiten Halbzeit dann doch noch, auf zwei Tore aufzuholen. Nun war es Robin Meyerhoffs Zeit, im Tor zu glänzen. Er bewies auf ein Neues, wie wichtig ein starker zweiter Torhüter sein kann.

Nächstes Wochenende spielt die Mannschaft zu Hause am 23.02.2019 um 14:00 Uhr an der Eichhecke gegen den Drittplatzierten, der TuSpo Obernburg. Trotz sicherem zweiten Platz heißt es auch hier, sich vor Heimkulisse zu behaupten.


Gespielt haben:

Marek Hinz, Robin Meyerhoff, Philipp Batz (3), Louis Montua (11), Moritz Abe (2), Maximilian Beekhuis (6), Lennart Hubenthal (2), Max Grimm (2), Janik Braun


Bericht: Max Grimm

Aufgrund der aktuellen Lage muss der Schneegans-Cup 2020 leider ausfallen.

©2020 HSG Fuldatal/Wolfsanger. Alle Rechte vorbehalten.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon