Trotz Niederlage - ein starkes Team

SVH Kassel II – HSG FuWo 30:17 (16:8)


Auch an diesem Samstag zur Prime Zeit um 18 Uhr, konnten wir wieder im Auswärtsspiel gegen den SVH Kassel II, keine Punkte ergattern.

In der ersten Halbzeit starteten wir in ein starkes Spiel, die Abwehr stimmte und arbeitete zusammen. Vorne erzielten wir bereits nach den ersten eineinhalb Minuten ein Tor. Auch das zweite folgte kurz darauf.

Nach einem Tief durch die Verletzung einer Spielerin, mussten wir uns zusammenraufen und weiter alles geben. Viele 7-Meter und Zwei-Minuten-Strafen brachten uns allerdings aus dem Konzept, sodass die gegnerische Mannschaft an uns vorbei zog. Die Abwehr ließ nach und auch im Angriff fehlte uns ein wenig die Kreativität und Zielgenauigkeit. Nach der ersten Halbzeit lagen wir 16:8 zurück. Die letzten 30 Minuten sahen ähnlich aus, die Abwehr packte nicht bis zum Schluss an. Dadurch konnten die Gegnerinnen durchbrechen und weitere Tore erlangen. Wir ließen die Köpfe nicht hängen, allerdings reichte es nicht den Rückstand aufzuholen. Das Spiel endete 30 zu 17.

Alles in Allem zeigten wir eine deutlichere Verbesserung zum letzten Spiel. Der Teamzusammenhalt und die Motivation stimmten. In den nächsten Trainingseinheiten haben wir gewiss an unseren Baustellen zu arbeiten. Doch wir sind als Team bereit alles zu geben und dafür in der kommenden Woche die ersten zwei Punkte einzufahren. Die Mühe und Arbeit sollen sich lohnen!

Tor: Von Rosenberg, Margarethe

Feld: Osterberg, Sophia; Humburg, Julia; Meiren, Kira (2); Taylor, Jacqueline (1); Hesse, Julia (1); Schäffer, Antonia (1); Efinger, Selina (3); Hirdes, Celina (2); Wübbeling, Elena (2); Thöne, Antonia (4); Koch, Helen (2); Michehl, Lara


Bericht: Elena Wübbeling

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

HSG FuWo - TSG Wilhelmshöhe 23:33 (14:12) Am vergangenen Sonntagnachmittag empfing die Damen II die junge Mannschaft der TSG Wilhelmshöhe zum 1. Saisonspiel in der Bezirksliga B. Die Stimmung in der M

HSG Twistetal III – HSG FuWo 23:26 (12:13) Ein Spiel voller Höhen und Tiefen, doch letztendlich konnten wir uns die zwei Punkte ergattern. Wir starteten motiviert nach einer langen Anreise. Die Abwehr

HSG FuWo – SVH Kassel II 22:24 (8:10) Trotz Heimvorteil und nahe beieinander liegender Leistungen konnte kein Sieg am Sonntag geholt werden. Mit Motivation und einer vollen Bank wurde das Spielfeld zu