Trotz Kampfes keine Belohnung

HSG FuWo - HSC Zierenberg 17:20 (6:7)

Am Sonntag den 02.02.2020 empfingen wir den Tabellendritten HSC Zierenberg um 15 Uhr in der Eichhecke vor heimischen Publikum. Nach der Winterpause haben wir uns zahlreich im Training auf unser erstes Spiel nach der Pause konzentriert und waren uns sicher, dass wir uns diese 2 Punkte hier in Fuldatal erkämpfen und zu Hause gewinnen.

Unser Start in der Anfangsphase war etwas holprig und die Abwehr stand zu diesem Zeitpunkt noch nicht richtig ,sodass das erste Tor den Gegnern gehörte. Auch uns gelang dann im Gegenstoß das erste Tor, jedoch hatten unsere Gegner in den ersten Minuten einen 3 zu 0 Lauf und konnten auf das 1:4 erhöhen. Wir verbesserten unsere Abwehr und auch unsere Abschlüsse vorne im Angriff und liefen dem Rückstand hinter her. Leider gab es zu den Gunsten unserer Gäste viele 7-Meter. Die Mannschaft konnte bis zur Ende der ersten Hälfte auf 6:6 ausgleichen, jedoch bekommt Zierenberg in letzter Sekunde den letzten Strafwurf. Mit einem Stand von 6:7 aus Fuldataler Sicht ging es in die Kabine. Die Ansprache war klar: Konzentrierte Abschlüsse, bessere Chancenverwertung, noch kompaktere Abwehr und einen Sieg hier in der heimischen Halle.

Allerdings sah dies in den ersten 5 Minuten der 2. Halbzeit nicht ganz so aus. Wir kassierten nach einander direkt 5 Gegentore und erlaubten uns vorne im Angriff zu viele technische Fehler und nach einem Stand von 8:13, aus unserer Sicht, kam direkt die Reaktion von den Trainern Lukas Buchenau und Jens Osterberg. Nach der Auszeit kamen wir besser ins Spiel und konnten ein wenig rankommen, jedoch nutzten wir unsere Chancen vorne nicht und ließen sehr viele Bälle liegen. Unsere Abwehr stand dennoch kompakt und wir stellten auch auf eine 5:1 Deckung um, die aber nach einiger Zeit wieder auf die ursprüngliche 6:0 Deckung zurück ging. Irgendwann konnte sich allerdings der Gegner absetzen und baute seine Führung durch einfache Ballgewinne und 7-Meter Toren aus ,welche konsequent von ihnen bestraft wurden. Wir kämpften uns heran und versuchten Lücken in der kompakten Abwehr von Zierenberg zu suchen und konnten meistens durch das Anspiel an den Kreis und aus dem Rückraum Tore erzielen und in der Schlussphase wurde es noch einmal spannend. 2 Minuten vor Schluss stand es 17:19 aus Fuldataler Sicht und alle wollten mindestens ein Unentschieden rausholen. Doch auch hier klappten die Spielzüge vorne nicht richtig und durch Balleroberungen der gegnerischen Mannschaft mussten wir uns am Ende mit 17:20 geschlagen geben.

Fazit: Es war ein knappes und sehr spannendes Spiel mit Höhen und Tiefen. Leider wurden viele Fouls zu Gunsten der Gäste gepfiffen und viele nicht konsequent geahndet. Trotz hartem Training und das Analysieren unserer Fehler ,hatte es am Ende nicht für einen Sieg gereicht, wobei wir sehr stark an unseren Torabschlüssen und der Chancenverwertung arbeiten müssen, um im nächsten Spiel an den Erfolg in der ersten Hälfte anzuknüpfen und auch weiterhin, uns als eine leistungsfähige Mannschaft zu repräsentieren.

Tor: H. Ben Ali

Feld. S. Osterberg, J.Humburg (1), J.Nehm (2), S. Bartel (1), M. Hildebrandt, A. Thöne, S. Hartmann ( 2/1), A. Ende, T. Kiehne (2/1), S. Efinger (2), A. Pohlmann, C. Stettin (4), C. Hirdes (3)


Bericht: Hadil Ben Ali

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gesteigerte Leistung hat noch nicht gereicht

HSG Ahnatal/Calden - HSG FuWo 29:19 (14:7) Zu ungewöhnlicher Zeit trat die zweite Damenmannschaft am Mittwochabend das Nachholspiel gegen die Damen aus Ahnatal/Calden an. Bereits im ersten Spiel hatte

Niederlage gegen schlagbaren Gegner

HSG FuWo - TV Külte 20:27 (9:13) Am Sonntag, den 15.12.2019 empfing die zweite Damen der HSG FuWo die Damen des TV Külte in heimischer Halle. Trotz eines knappen Hinspiels, wollte man dort anknüpfen,

Ein Spiel zum Vergessen

HSC Zierenberg - HSG FuWo 16:13 (7:6) Am Sonntag den 03.11. trat die Damen 2 der HSG erneut die Reise nach Zierenberg an um auch dieses Mal das Spiel zu gewinnen und die zwei Punkte zu holen. So motiv

Aufgrund der aktuellen Lage muss der Schneegans-Cup 2020 leider ausfallen.

©2020 HSG Fuldatal/Wolfsanger. Alle Rechte vorbehalten.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon