Schon etwas besser

HSG FuWo - HSG Baunatal 18:29 (11:12)


Am Sonntag empfingen wir den Tabellenzweiten HSG Baunatal um 16 Uhr in heimischer Halle. Die letzten Wochen haben wir uns viel mit unseren Defiziten und der Hinrunde beschäftigt. Dementsprechend sollte sich in der Rückserie einiges ändern.


Unser Aufwärmen begann bereits enthusiastischer als die Wochen zuvor und so starteten die Gastgeberinnen auch motivierter ins Spiel. Nach nur wenigen Sekunden fiel bereits das erste Tor durch Janine Schmidt.

Von da an gab es über 30 Minuten ein Kopf-an-Kopf-Rennen. (1:2, 2:2, 2:3, 3:3, 3:4) Jede Spielerin, die eingewechselt wurde, fügte sich sofort ins Spielgeschehen ein. Die Abwehr verschob gut und im Angriff suchten wir die Lücken der gegnerischen Mannschaft, sodass wir mit einem 11:12 in die Halbzeit gingen.

In der Pause gab es nicht viel zu besprechen. Wir waren mit unserer Leistung sehr zufrieden. Jetzt galt es nur noch, in der zweiten Halbzeit daran anzuknüpfen. Um unserer schwachen 10-Minuten- Phase zu Beginn der zweiten Halbzeit entgegen zu wirken, gingen wir früher zurück auf das Feld, um uns noch ein wenig zu bewegen. Leider folgte der Einbruch dieses Mal nicht in den ersten 10 Minuten (14:16), sondern ab der 40 ́Minute. Die Gegner stellten auf eine Einzelmanndeckung um, sodass man nun mit 4 Spielerinnen im Rückraum spielen musste. Hierbei wirkten die Damen der HSG FuWo ideenlos und es fehlte der Zug zum Tor. Dementgegen nutzten die Baunataler ihre Chancen gut, sodass sie ein ums andere Mal Lücken in die Abwehr reißen und erfolgreiche Torabschlüsse erzielen konnte. Auf beiden Seiten wurde dennoch eine harte Abwehr gespielt, mit Fouls, die nicht konsequent geahndet wurden. Letztendlich konnten sich die Gäste ab der 45 ́Minute komplett endgültig absetzen und das Spiel endete mit einem 18:29.


Fazit: Der Spielstand lässt schlimmeres erwarten, als eigentlich zu sehen war. Wir sind die letzten Monate sehr selbstkritisch mit uns umgegangen und haben überlegt wo die Fehler herkamen. Unsere technischen Fehler haben wir in diesem Spiel deutlich reduzieren können. Verbesserungswürdig bleiben weiterhin unsere Torabschlüsse. Generell befinden wir uns jedoch auf einem guten Weg, an den in den nächsten Spielen angeknüpft werden soll.


Es spielten:

Tor: J. Schäfer, N. Sandrock

Feld: M. Hildebrandt, C. Leister (3), J. Schmidt (7/3), J. Taylor, L. Rudolph, N. Bering, V. Pott (5/1), C. Stettin (3), H. Koch, S. Efinger, A. Sauerland, A. Dornemann


Bericht: Cassandra Stettin

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

HSG FuWo - HSG Lohfelden/Vollmarshausen 31:24 (14:10) Lohfelden startete stark in die Partie und ließ die HSG FuWo mit einem 0:3 Lauf zurück. Dies ließen sich die Fuldataler allerdings nicht gefallen

HSG FuWo - HSG Lohfelden/Vollmarshausen 25:33 (12:18) Am Sonntagabend empfingen wir die HSG Lohfelden/Vollmarshausen in heimischer Halle. Schon in der Hinrunde fiel uns das Spiel gegen den Tabellenfüh

SVH Kassel - HSG FuWo 31:26 (15:12) Am Samstag, den 29.01.2022 reisten die Damen der HSG FuWo zu ihrem Nachbarn und Tabellenzweiten SVH Kassel. SVH hat sich bereits im Hinspiel als starker Gegner bewi