Niederlage in den letzten 10 Minuten

SVH Kassel - HSG FuWo 31:26 (15:12)


Am Samstag, den 29.01.2022 reisten die Damen der HSG FuWo zu ihrem Nachbarn und Tabellenzweiten SVH Kassel.


SVH hat sich bereits im Hinspiel als starker Gegner bewiesen, der allerdings nicht unbezwingbar ist. FuWo wollte an die Starke Leistung der letzten Woche anknüpfen. Trotzdem die Gäste durch kurzfristige Krankheitsabsagen etwas geschwächt in die Partie gingen, starteten sie motiviert ins Spiel. Die ersten 15 Minuten verliefen sehr ausgeglichen, wobei FuWo ab der 8. Minute in Fürhung gehen konnte(2:3, 3:3, 3:4, 3:5, 4:5). Ab der 20 Minute schlichen sich bei der HSG FuWo Unkonzentriertheiten und Flüchtigkeitsfehler ein, sodass die Damen des SVH diese Fehler nutzten und in Tore verwandelten. Bis zur 26. Minute blieb es ein spannendes Spiel und man konnte durch starke 1 gegen 1 Situationen immer wieder ausgleichen. In der Abwehr wurde allerdings nicht früh genug attackiert, sodass SVH zu viele einfache Tore aus dem Rückraum erzielen konnte. Somit gingen wir mit einem Halbzeitstand von 15:12 in die Pause.


In der Halbzeitansprache ermutigte uns unser Trainer die Leistung aus den ersten 25 Minuten nun auch in der zweiten Hälfte abzurufen und das Potenzial der Mannschaft auszuschöpfen.


In der zweiten Halbzeit gelang es den Gästen immer wieder an die Heimmannschaft heranzukommen, sodass in der 43. Minute ein letzter Ausgleich möglich war. (18:18) Von da an schien man den Faden zu verlieren und die Angriffe resultierten aus zu wenig Druck und einfachen Fehlern. In der 49. Minute bekamen die Gegner zwar eine 2 Minuten Strafe, die jedoch nicht zugunsten der HSG genutzt werden konnte. Stattdessen verwandelte der SVH gleich 3 Tore in Folge, währenddessen FuWo torlos blieb. In der 55. Minute konnte man ein letztes Mal auf ein 26:24 herankommen. Von da an schien leider die Kraft oder der Mut nachzulassen und man musste sich mit einem 31:26 geschlagen geben.


Fazit: Leider nutzten wir nicht alle 100%-igen Chancen und zeigten in Überzahlsituationen Überforderung . In den entscheidenden Minuten wurden die Angriffe nicht schlau genug gespielt und durch zu frühe Abschlüsse Chancen liegen gelassen. Am Ende hat FuWo leider aufgrund der zweiten Halbzeit verloren, vor allem aus den nicht ausgespielten Überzahlsituationen und dem verlorenen Faden am Ende des Spiels.


Nun fokussieren wir uns auf das nächste Spiel. Am Samstag, den 05.02.2022 spielt die HSG Fuwo um 17 Uhr in Ederbergland.


Es spielten:

Tor: N. Klein, J. Schäfer

Feld: S. Efinger (2), L. Hinz, J. Eckel (9/4), V. Pott (3), C. Stettin (6), M. Skupin (3), L. Mangelsen (2), J. Schmidt (1), A. Dornemann


Bericht: C. Stettin

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

HSG FuWo - HSG Lohfelden/Vollmarshausen 31:24 (14:10) Lohfelden startete stark in die Partie und ließ die HSG FuWo mit einem 0:3 Lauf zurück. Dies ließen sich die Fuldataler allerdings nicht gefallen

HSG FuWo - HSG Lohfelden/Vollmarshausen 25:33 (12:18) Am Sonntagabend empfingen wir die HSG Lohfelden/Vollmarshausen in heimischer Halle. Schon in der Hinrunde fiel uns das Spiel gegen den Tabellenfüh