Mit X-Faktor zum Punktgewinn

Herren III - HSG Hoof/Sand/Wolfhagen 22:22 (9:10)


Nach der Niederlage beim Spitzenreiter hatten wir es heute mit dem Drittplatzierten Hoof/Sand/Wolfhagen zu tun. Diese spielen bislang als Aufsteiger eine tolle Runde und konnten als erstes Team Heiligenrode bezwingen. Unsere Besetzung im Tor war mit 3 Keepern abermals sehr üppig, während man an Feldspielern lediglich 9 zur Verfügung hatte. Die Favoritenrolle lag also beim Gast, der auch ganz ordentlich besetzt war. Unser Trainer glaubte trotzdem an unsere Chance hier mithalten und auch Punkte in der Halle behalten zu können. Er sollte damit gar nicht so falsch liegen.

Nach 75 Sekunden lagen wir allerdings bereits 0:2 hinten. Vorne mit Sand im Getriebe und hinten war die Abwehr noch nicht ganz wach. Rückraumshooter Stefan Heinemann hatte etwas gegen den Frühstart der Gäste. War er kurz zuvor noch in voller Montur beim 24-Stunden-Lauf aktiv, erzielte er unsere ersten beiden Treffer zum 2:2 Ausgleich. In der Folge taten wir uns schwer die Lücken im gegnerischen Verbund zu finden und ließen darüber hinaus einige klare Chancen aus. Der Gast nutzte dies und führte ziemlich bald mit 4:8. Die Köpfe ließ niemand von uns hängen. Im Gegenteil - in der Abwehr wurde jetzt ordentlich zugepackt und Keeper Thorben Hubenthal lief zur Bestform auf. Der Gast schaffte so nur noch 2 Tore bis zur Halbzeit und wir stellten den Anschluss her. Auch ein Schussversuch kurz vor dem Pausenpfiff auf unser leeres Tor konnte noch abgewehrt werden.

In der zweiten Halbzeit hätte man vermuten können, dass uns spätestens nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Coach Jan-Thies Langmann die Kräfte ausgehen würden. Doch kämpferisch zeigten wir heute eine klasse Einstellung. In der 54. Minute war es dann endlich soweit. Unsere erste Führung im Spiel zum 20:19 war erzielt. Lange halten konnten wir sie leider nicht. Der Rechtsaußen des Gegners wurde in der Schlussphase immer wieder freigespielt und erzielte mehrmals hintereinander den Ausgleich. Positiv hervorzuheben ist die Angriffsleistung von Daniel Seeger(son), der als X-Faktor im zweiten Spielabschnitt mehrmals per Konter und von Außen erfolgreich in den gegnerischen Torraum segelte und uns dabei auch unsere letzte Führung zum 22:21 neunzig Sekunden vor dem Ende bescherte. Der Jubel in der Halle war groß. Doch 20 Sekunden vor dem Schlusspfiff markierte Hoof/Sand/Wolfhagen den Ausgleich.

Alles in allem eine starke Leistung unserer Mannschaft. Vor allem der Defensivverbund zeigte heute, was er kann. Mit Kampf und Wille ist für uns in der Liga viel möglich und wir brauchen uns vor niemanden zu verstecken. Im Angriff können wir sicherlich noch zulegen. Unser nächstes Spiel findet am Samstag, den 24.11. um 17:00 Uhr gegen die HSG Hofgeismar/Grebenstein II statt.


Tor: D. Illgen, N. Arend, T. Hubenthal

Feld: S. Heinemann 9/5, J. Arend 5, D. Seeger 4, M. Ballay 2, M. Haas 1, J. Hochapfel 1, S. Brunnert, J. Kiehne, J. Langmann.


Bericht: Michael Ballay

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tag des Handballs 2019

Es geht wieder los, die Saison 2019/2020 startet! Dazu laden wir euch alle zu unserem alljährlichen Tag des Handballs ein: Samstag, 07.09.2019 13:00 Uhr | männl. E II - HSG Wesertal II 14:30 Uhr | män

Klarer Sieg in Halbzeit 3

Herren III - TV Külte 17:28 (6:15) Im letzten Saisonspiel empfingen wir mit voller Besatzung die Külter Männer. Diese schielten mit einem Auge nach Heiligenrode, da sie bei eigenem Sieg und Ausrutsche

Aufgrund der aktuellen Lage muss der Schneegans-Cup 2020 leider ausfallen.

©2020 HSG Fuldatal/Wolfsanger. Alle Rechte vorbehalten.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon