Doppelter Einsatz

1. HSG Twistetal II - Herren III 25:15 (13:6)

2. Herren III - HSG Twistetal II 27:24 (13:12)


Unser Motto des Tages: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. So hatten wir es an diesem Wochenende gleich zwei Mal mit den Twistetalern zu tun. Am Freitag zu später Stund' reisten wir zum Nachholspiel in die renovierte Halle von Mühlhausen mit der längsten Theke der Liga. Auch der Hallenboden war noch relativ hart. Mit diesem machte Marvin Haas früh im Spiel Bekanntschaft und musste kurze Zeit später im Krankenhaus behandelt werden. Gute Besserung an dieser Stelle!

Der Start in die Partie gelang uns in Gänze nicht. Vor allem mit dem Tore werfen hatten wir arge Probleme. Mit Standhandball kamen wir gegen die gute Abwehr von Twistetal nicht zum Erfolg. So stand es nach 19 Minuten 2:9 für den Gastgeber. Erst unser Wirbler Nassim Sahnoun schaffte es Lücken in den gegnerischen Abwehrverbund zu reißen und erzielte noch 3 Treffer vor der Pause, so dass es 'nur' 6:13 stand. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache vom Coach lief der Beginn von Halbzeit 2 wunderbar. In der 35. Minute waren wir plötzlich auf 10:14 wieder in greifbarer Nähe zum Gegner. Doch danach vergaben wir zu viele gute Gelegenheiten frei vor der Kiste und mussten die Heimfahrt mit einem 15:25 im Gepäck antreten.

Zwei Tage später schien wieder die Sonne im Fuldatal und die Twister' Männer waren zu Gast in der Eichhecke. Nach dem Desaster am Freitag brauchte niemand aus unserem Team mehr motiviert werden. Auch konnten wir gleich 2 Müller's für die Partie verpflichten. Mit Daniel und Manuel Müller wurde unser stark gebeutelter Rückraum deutlich entlastet. Nach einem abermals schwachen Start (1:4 nach 6 Minuten), fanden wir endlich die Lücken im gegnerischen Abwehrverbund und ließen den Ball viel besser laufen. Dies und die technischen Fehler des Gegners verhalfen uns zu einer 10:7 Führung. Der Gast kämpfte wacker. Doch spätestens unser Zwischenspurt zum 25:18 brachte uns auf die Siegerstraße. Am Ende ließen wir abermals nach. Doch einige Paraden des klasse haltenden Nils Arend hielten den Gegner sicher auf Abstand. Am Ende sprang der wohl verdiente Sieg dabei heraus. Ein schönes Gefühl nach einer so deutlichen Niederlage zuvor.

Unsere nächste Partie bestreiten wir am 10. März um 15:45 Uhr in Vellmar. Im Hinspiel verloren wir gegen Vellmar sehr unglücklich in der Schlusssekunde. Über viele mitreisende Fans würde sich die Mannschaft daher freuen. Im Anschluss spielt dann unsere Herren I gegen Vellmar I und versucht die Meisterschaft noch einmal spannend zu machen. Seid dabei!


Beide Spiele in Summe:

Tor: T. Hubenthal, N. Arend, T. Kramer

Feld: N. Sahnoun 9, D. Müller 9/6, J. Hochapfel 6, D. Seeger 4, M. Müller 3, J. Richter 3, J. Langmann 3/1, M. Ballay 2, S. Heinemann 2, S. Brunnert 1, M. Haas, J. Kiehne.


Bericht: Michael Ballay

Aufgrund der aktuellen Lage muss der Schneegans-Cup 2020 leider ausfallen.

©2020 HSG Fuldatal/Wolfsanger. Alle Rechte vorbehalten.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon