Die Halbzeit verhinderte die laufende Aufholjagd

Damen I - TSG Wilhelmshöhe 13:19 (7:8)


Am Sonntag um 16 Uhr wurden die Damen der FuWo in Wilhelmshöhe empfangen. Aufgrund der Tabellensituation konnte von einem umkämpften Spiel ausgegangen werden, welches durch zwei schöne Spielzüge an den Kreis erfolgreich begann. Doch die Gastgeber kamen über die Zeit immer besser ins Spiel, sodass diese nach sieben Minuten das Spiel zu einem 2:3 drehen konnten. Mit ausschlaggebend war eine erneute zu Hohe Fehlerquote bei den Siebenmetern. Beide Mannschaften konnten sich nur schwer klare Torchancen herausarbeiten, was aber dennoch den Gastgebern besser gelang. Diese wurden gerade in der Anfangsphase mehrmals durch gute Paraden von Ronja Klaatz vereitelt. Gerade die fehlende Geduld beim Herausspielen von klaren Torchancen führte zu hastigen Abschlüssen, die selten von Erfolg gekrönt wurden. Im weiteren Spielverlauf konnten die Gastgeberinnen mit 3:7 in der 23. Minute davonziehen. Doch die Damen der HSG fingen sich wieder und konnten daraufhin bis zur Halbzeit auf 7:8 verkürzen. Leider unterbrach die Halbzeit den bis dahin laufenden Spielfluss und beendete ihn, sodass die Damen nach der Halbzeit ihren ganzen Spielfluss der letzten vier Minuten verloren, sodass die Gastgeber früh wieder auf ein 8: 14 enteilen konnten. Zu diesem Zeitpunkt führten nur noch Einzelaktionen zu Torabschlüssen aus der zweiten Reihe, welche nur selten ins Ziel trafen. Währenddessen spielte sich Wilhelmhöhe immer mehr in einen Lauf und konnte durch weitere Treffer ihre Führung auf 18:9 in der 51. Minute ausbauen. Zu bemerken ist hierbei, dass unsere Damen auf zwei Treffer in 21 Minuten kamen. In den letzten Minuten des Spiels verlor Wilhelmshöhe mehr und mehr ihren Drang ihre Führung weiter auszubauen und ließen der HSG mehr Platz, sodass diese in den letzten Minuten auf 19:13 verkürzen konnten. Insgesamt lässt sich feststellen, dass Wilhelmshöhe nach den ersten paar Minuten das gesamte Spiel dominierte.

Tor: Ronja Klaatz, Jennifer Schäfer,

Feld: Charlotte Leister, Janine Schmidt (1), Jacqueline Taylor (1), Hannah Zander (1), Luca Rudolph (5), Diana Brückmann (1), Nadine Bering, Cassandra Stettin, Julia Kurz (3), Alexandra Sauerland (1), Anna Dornemann


Bericht: Julia Kurz

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

HSG FuWo - HSG Lohfelden/Vollmarshausen 31:24 (14:10) Lohfelden startete stark in die Partie und ließ die HSG FuWo mit einem 0:3 Lauf zurück. Dies ließen sich die Fuldataler allerdings nicht gefallen

HSG FuWo - HSG Lohfelden/Vollmarshausen 25:33 (12:18) Am Sonntagabend empfingen wir die HSG Lohfelden/Vollmarshausen in heimischer Halle. Schon in der Hinrunde fiel uns das Spiel gegen den Tabellenfüh

SVH Kassel - HSG FuWo 31:26 (15:12) Am Samstag, den 29.01.2022 reisten die Damen der HSG FuWo zu ihrem Nachbarn und Tabellenzweiten SVH Kassel. SVH hat sich bereits im Hinspiel als starker Gegner bewi