Anfang und Ende verschlafen

Damen I – HSG Baunatal 13:24 (7:12)


Am Samstag empfingen die Damen I der HSG Fuldatal/Wolfanger den bis dahin Tabellenletzten HSG Baunatal I. In der letzten Saison endeten beide Spiele mit einer knappen Niederlage, sodass man sich trotz einiger Abgänge vor Saisonbeginn ein spannendes Spiel versprach.

Nach zweiwöchiger Spielpause war die Motivation groß, endlich wieder zwei Punkte zu holen. Jedoch ließ sich dies in der Anfangsphase des Spiels nicht erkennen. Durch viele technische Fehler im Angriff, die mehrfach zu Kontern führten und Unkonzertriertheit in der Abwehr setzte sich die HSG Baunatal bis zur 9. Minute mit einem 0:6 ab. Trotz einer roten Karte gegen die Gäste und damit verbunden 7-Meter-Chance schien es den Gastgeberinnen nicht möglich ein Tor zu erzielen. Erst in der 12. Minute konnte das erste Tor durch Luca Rudolph verzeichnet werden. Von da an hielt man den Gegnern stand, konnte die Tordifferenz allerdings nicht verkürzen. Die Abwehr stand stabiler, doch es fehlte einfach am sicheren Abschluss, viele Bälle fanden den Weg nicht ins Tor. So gingen wir mit einem Halbzeitstand von 7:12 in die Kabine.

Die zweite Halbzeit knüpfte an die Leistungen der ersten Halbzeit an. Allein die Abwehr stand auf beiden Seiten aggressiver, sodass es zu mehreren 2-Minuten-Strafen und 7- Meter-Entscheidungen kam. Durch eine schlechte Chancenverwertung wurde

lediglich einer von sechs 7-Metern in ein Tor verwandelt. Auch in zweifacher Überzahl wurden trotz herausgespielter Chancen keine Tor erzielt. Die Gäste zeigten sich hingegen souverän und konnten sich mit weiteren Treffern absetzen. Eine Niederlage war nun sicher und die Motivation ging verloren. Am Schluss mussten sich die Damen der HSG mit 11 Toren geschlagen geben.


Jetzt gilt es, die gemachten Fehler aufzuarbeiten und im nächsten Spiel das eigentlich vorhandene Potenzial der Mannschaft auszuschöpfen.

Die Mannschaft bedankt sich bei den Zuschauern und lädt herzlich zum nächsten Auswärtsspiel am Samstag, den 20.10., um 15:45 Uhr bei der GSV Eintracht Baunatal ein.


Tor: Ronja Klaatz, Jennifer Schäfer

Feld: Luca Rudolph (3), Cassandra Stettin (3/1), Jacqueline Taylor (2), Nadine Bering (2), Diana Brückmann (2), Hannah Zander (1), Alexandra Sauerland, Svenja Frey, Charlotte Leister, Janine Schmidt, Anna Dornemann


Bericht: Cassanadra Stettin


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Trotz dezimiertem Kader ein gutes Spiel

HSG Zwehren/Kassel - HSG FuWo 22:15 (13:9) Am vergangen Samstag führte uns der Weg zum Tabellensiebten der HSG Zwehren/Kassel. Aufgrund von Krankheit und Verletzung reiste die Damen I der HSG Fu/Wo mi

Nervenaufreibendes Kellerduell

HSG FuWo - HSG Ederbergland 21:25 (14:16) Am Sonntag, den 01.03.2020, empfingen wir die Damen der HSG Ederbergland in heimischer Halle.

Endlich ein Punkt

HSG Hofgeismar/Grebenstein - HSG FuWo 21:21 (13:11) Die Damen der HSG FuWO fuhr Samstagnachmittag hoch motiviert nach Grebenstein, um das letzte Saisonspiel nur als einzigen Ausrutscher der Rückrunde

Aufgrund der aktuellen Lage muss der Schneegans-Cup 2020 leider ausfallen.

©2020 HSG Fuldatal/Wolfsanger. Alle Rechte vorbehalten.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon