5 Tore in 30 Minuten ist zu wenig

SVH Kassel – HSG FuWo 32:13 (14:8)

Mit einer stark geschwächten Mannschaft und 9 fehlenden Spielern unserer Damen I, bedanken wir uns für die Unterstützung der 4 Spielerinnen der Damen II, die uns bei diesem Spiel ausgeholfen haben.

Die Spielerinnen von SVH Kassel bauten das Spiel sehr schnell auf, sodass wir schon nach einigen Minuten mit 0:3 zurücklagen. Nach 4 Minuten schafften wir den ersten Anschlusstreffer durch Cassandra und ab da an konnten wir bis zum 8:7 gut mithalten. Leider ging bei uns dann die Konzentration weg und durch einige Abspiel- und Fangfehler konnten sich die Kasseler Spielerinnen auf 14:8 absetzen.

In der zweiten Halbzeit gingen wir mit einem guten Gefühl ins Spiel, da selbst der Halbzeitstand für uns unerwartet war und Motivation gab.

Leider konnten wir dies aufgrund fehlender Absprache in der Abwehr und vielen Fehlern im Angriff nicht umsetzen und so bekamen wir vorne den Ball nicht ins Tor und hinten überrannten uns die Gegner. Dies bekamen wir auch das ganze Spiel über nicht mehr in den Griff und so sank schnell das Selbstbewusstsein und die Motivation und so gingen wir mit einem Stand von 32:12 aus der Halle.

Wir haben heute mit einer ganz neuen Konstellation gespielt, wie wir es noch nie vorher gemacht haben. Aber durch die vielen Flüchtigkeitsfehler und wenig Biss zum Tor haben wir heute dieses Spiel verloren. Langsam wird es eng für uns und wir müssen langsam mal wieder anfangen richtig Handball zu spielen. Am 08.12.19 spielen wir um 18 Uhr gegen den TSG Wilhelmshöhe, was ein sehr wichtiges Spiel für uns ist. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung.

Tor: J. Schäfer

Feld: M. Hildebrandt (1), J. Humburg, J. Schmidt (1), J. Taylor, A. Schäffer, A. Pohlmann, N. Bering (1), C. Stettin (8), S. Frey, A. Sauerland (2), A. Dornemann


Bericht: Janine Schmidt

Aufgrund der aktuellen Lage muss der Schneegans-Cup 2020 leider ausfallen.

©2020 HSG Fuldatal/Wolfsanger. Alle Rechte vorbehalten.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon