Pflichtsieg trotz schwacher Leistung

TG Wehlheiden - HSG FuWo 29:33 (15:19)


Nach der Winterpause stand für die HSG das Auswärtsspiel bei der TG Wehlheiden als erstes Spiel im neuen Jahr auf dem Programm. Im Hinspiel konnte man die TGW souverän schlagen und die zwei Punkte an der Eichhecke behalten. Dementsprechend waren die Erwartungen im Rückspiel hoch, die zwei Punkte erneut einzufahren.


Die HSG startete sehr gut in die Partie und konnte über eine stabile Abwehrleistung und einen konzentrierten Angriff erstmal wegziehen. So stand es bereits in der dritten Spielminute 3:0 für die Gäste. Anstatt sich weiter abzusetzen kam allerdings auch die TGW nach und nach ins Spiel und konnte bereits in der fünften Minute auf 3:4 verkürzen. Das Spiel verlief für den Rest der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen, sodass sich die HSG ab der fünften Spielminute maximal mit drei Toren absetzen konnte. Immer wieder schlichen sich Unkonzentriertheiten in das Spiel der Gäste ein, was eine höhere Führung zur Pause verhinderte. Ein Highlight der ersten Hälfte war ein Treffer von Maximilian Simon, der ein sehenswertes Tor von der eigenen Sieben-Meter-Linie erzielen konnte.


In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Zwar gelang es kurz nach Wiederanpfiff, sich auf vier Treffer abzusetzen, allerdings agierte man phasenweise erneut zu unkonzentriert, was sich in Fehlwürfen oder zu leichten Gegentoren zeigte. Somit machte die HSG die TGW wieder stark und ließ in der 37. Minute erneut den Ausgleichstreffer zu. In dieser Phase hatte die HSG besonders mit dem zur Halbzeit eingewechselten Torhüter der Gastgeber Schwierigkeiten, welcher einige gute Chancen der Gäste vereiteln konnte. In der 55. Minute gelang der HSG eine weitere Vier-Tore-Führung durch die ein oder andere Torhüterparade, die allerdings beide nicht ihren besten Tag erwischten, und eine konzentriertere Leistung im Abschluss. Dieser Vorsprung konnte letztendlich ins Ziel gerettet werden und bescherte der HSG die zwei Punkte.


Alles in allem war es ein umkämpftes Spiel, welches über weite Strecken sehr ausgeglichen war. Am Ende ist es ein Pflichtsieg für die HSG aufgrund der eigenen Ansprüche, bei dem man wenige bis gar keine Glanzmomente verzeichnen konnte. Dennoch wandern die zwei Punkte an die Eichhecke, was wichtig ist, um nicht den Anschluss an die oberen Ränge zu verlieren. Am kommenden Wochenende gilt es, insgesamt eine bessere Leistung zu zeigen und erneut die zwei Punkte einzufahren. Gegner wird der Eschweger TSV sein. Anpfiff ist an der heimischen Eichhecke am Samstag, den 25.01., um 18 Uhr. Die HSG freut sich, erstmals im neuen Jahr zahlreiche Unterstützer zuhause begrüßen zu dürfen und wird alles daran setzen erneut die zwei Punkte einzufahren. Zu guter letzt bedankt sich die Mannschaft bei den mit gereisten Zuschauern und blickt zuversichtlich auf das kommende Wochenende.


Tor: S. Schäfer, N. Huth

Feld: M. Witzel (2), M. Simon (7), F. Welch (5), J. Hochapfel, J. Grebe (3), T. Barth (5), N. Gericke (1), A. Rudolph (5/3), P. Helbing (2), J. Fischer, T. Welch (1), L. Feckler (2)


Bericht: Nico Huth

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gute Leistung führt auf Platz drei

TSG Dittershausen - HSG FuWo 25:30 (11:12) Am Sonntag, den 16.02.2020, ging es für die HSG nach Dörnhagen zum Topspiel gegen die TSG Dittershausen, die vor dem Spiel punktgleich mit den Gästen war. Na

Aufgrund der aktuellen Lage muss der Schneegans-Cup 2020 leider ausfallen.

©2020 HSG Fuldatal/Wolfsanger. Alle Rechte vorbehalten.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon