FuWo verpasst Tabellenplatz 2

HSG FuWo - TV Hersfeld 31:37 (12:15)

Die HSG Fuldatal/Wolfsanger verpasste die Chance auf den 2. Tabellenplatz vorzurücken und den TV Hersfeld hinter sich zu lassen. Das Team aus Fuldatal zeigte lediglich zu Beginn ihr Können, vergab dann jedoch zu viele Chancen und beging Fehler, die am Ende den Sieg kosteten.

Das Hinspiel in Hersfeld verlor die HSG mit 31:26. Dies allein war Motivation genug das Rückspiel in eigener Halle gewinnen zu wollen. Die Mannschaft trainierte die Woche über gut und so ging man mit Selbstvertrauen in das Spitzenspiel. Für beide Teams war es ein 4 Punkte Spiel und so entschied der Ausgang, wer nach 60 Minuten auf Tabellenplatz zwei stehen würde.

Der Mannschaft von Trainerduo Janotta gelang ein guter Start. Die Abwehr funktionierte und agierte schnell und mit Überzeugung. So konnte die HSG durch Louis Feckler und Maximilian Simon schnell mit 3:0 in Führung gehen. Falls Würfe auf das Tor der Hausherren kamen, entschärfte Nico Huth diese, der sich in dieser Phase auf seine Abwehr verlassen konnte. Jedoch gelang dem TVH im Verlauf der 10. Spielminute der Ausgleich. Fuldatal verlor ihre Konsequenz in der Abwehr und im Angriff beging man leichtfertig Fehler. Eine Fehlabgabe, eine vergebene Großchance und dazu kamen noch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen, die dafür sorgten, dass man mit 12:15 in die Halbzeitpause ging. In der Kabine wurde die Marschrute für die 2. Halbzeit besprochen, Abwehr stabilisieren, Konter laufen und vorne mit Ruhe und Übersicht bis zum Ende spielen. Vor allem sollte das Zusammenspiel der beiden Krause-Brüder verhindert werden.

Die HSG kämpfte und ackerte aber vergebens. Jedes Mal, wenn die Mannschaft aus Fuldatal den Abstand auf 2-3 Tore verringerte und auf Schlagdistanz herankam, hatten die Gäste aus Hersfeld eine Antwort und vergrößerten den Abstand wieder. So musste man sich am Ende mit 31:37 geschlagen geben. Die Enttäuschung über das verlorene Spiel ist groß, wollte man doch Revanche fordern und die Heimstärke ausspielen.

Jetzt müssen sich Mannschaft und Trainergespann schnell auf das nächste Kracherspiel vorbereiten. Mit der TSG Dittershausen steht das nächste 4 Punkte Spiel vor der Tür. Aktuell sind die TSG Dittershausen, die HSG Fuldatal/Wolfsanger und die TG Rotenburg punkgleich (22:12). Dieses Spiel entscheidet, ob sich die HSG oben an der Spitze festsetzen kann oder in das Mittelfeld der Landesliga rutscht. Die Mannschaft hofft beim Auswärtsspiel in Dörnhagen am kommenden Sonntag auf die Unterstützung ihrer Fans und möchte die Schmach gegen den TVH wieder gut machen.

Aufstellung


Tor: N. Huth, S. Schäfer

Feld:T. M. Witzel (1), L. Feckler (5/1), M. Simon (4), T. Welch, F. Welch (4), P. Scholz (5), J. Grebe (5), T. Barth (2), N. Gericke (2), J. Hochapfel, A. Rudolph, P. Helbing (3)


Bericht: Louis Feckler

Aufgrund der aktuellen Lage muss der Schneegans-Cup 2020 leider ausfallen.

©2020 HSG Fuldatal/Wolfsanger. Alle Rechte vorbehalten.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon