Erfolgreicher Saisonauftakt

HSG FuWo – TSG Dittershausen 24:22 (15:11)


Eine gute defensive Mannschaftsleitung als Basis für den verdienten Heimsieg

Nach mehr als 1 ½ Jahren Pflichtspielpause empfing die HSG Fuldatal/Wolfsanger am vergangenem Samstag die TSG Dittershausen, die in der Vorbereitung mit guten Ergebnissen aufhorchen ließ. Wir waren also an der Eichhecke gewarnt und wussten insbesondere aufgrund der Spiele in den Vorjahren, dass der Gegner bis zum Ende kämpft und nie aufgibt. Personell gingen wir aufgrund von Verletzungen und einer sich gerade durch die Mannschaft ziehende Grippewelle dezimiert bzw. angeschlagen in das Spiel.

Die Mannschaft hatte sich viel vorgenommen und wollte insbesondere die Kreisanspiele sowie die leichten Tore für die Dittershäuser aus dem Rückraum möglichst verhindern.

Das erste Tor der Partie überließen wir als guter Gastgeber der TSG. Es war, wie sich am Ende herausstellte, auch die einzige Dittershäuser Führung. Den Ausgleich erzielte der an diesem Tage vom 7-Meterpunkt fehlerfreie Tobias Wolk. In der Folge entwickelte sich die ersten Minuten ein munterer Schlagaustausch. Durch Tore von Maximilian Simon, Fynn Welch und Fabian Stengel ging die HSG nach 11. Minuten mit 6-4 in Führung. Trotz starker Torhüterleistung von Marek Hinz in dieser Phase ließ sich die TSG nicht abschütteln und in der 22. Minute war die TSG wieder bis auf ein Tor dran (9-8). Ein Doppelschlag von Paul Helbing sowie Tore von Lukas Kolata, Fynn Welch, Philip Scholz und Maximilian Simon führten gepaart mit einem starken Mittelblock um Marcel Mangels und Marcel Witzel zur verdienten 15-11 Pausenführung.

Nach dem Wechsel konnte die HSG den Vorsprung bis zur 40. Minute mit 19-16 nahezu halten, aber in der folgenden Phase häuften sich technische Fehler, sodass die TSG Morgenluft witterte und in der 44. Minute auf 20-19 heran war.

Danach gab es auf beiden Angriffsseiten sieben torlose Minuten, die dann von den beiden Abwehrreihen und aufseiten der HSG von einem bärenstarken Marek Hinz geprägt waren.

Maximilian Simon, Paul Helbing und Tobias Wolk (2) machten dann mit ihren Toren den Sack zu.

Letztendlich war die mannschaftliche Geschlossenheit mit einer konsequenten Spielweise in der Abwehr vor Marek Hinz sowie das phasenweise gute Angriffsspiel (gerade zum Ende der beiden Halbzeiten) mit einem vom 7-Meterpunkt treffsicheren Tobias Wolk Garant für den Erfolg der HSG Fuldatal/Wolfsanger. Verheißungsvoll war auch der Auftritt unseres Jüngsten Lukas Kolata im rechten Rückraum, der in seinem ersten Pflichtspiel in der 1. Herrenmannschaft zwei Tore zum Sieg beisteuerte.

Als Wermutstropfen bleiben die schon im Spiel erlittenen Verletzungen von Fynn Welch (26.) und Nils Gericke (50.) zu nennen, wobei Letzterer dieses Jahr wohl kein Spiel mehr für die HSG absolvieren wird. Auf diesem Wege auch alles Gute von der Mannschaft.

Nächste Woche geht es dann zu dem im Auftaktspiel in Bettenhausen unterlegenen Aufsteiger HSG Hofgeismar/Grebenstein, wo mit Hazim Prezic und Udo Traute zwei ehemalige Trainer der HSG das Sagen an der Seitenlinie haben. In Anbetracht unserer aktuellen personellen Lage können wir uns auf einen heißen Tanz einschwören, da Hofgeismar nach seinem Aufstieg im letzten Jahr sich nun auch seinem Heimpublikum erstmals wieder erfolgreich präsentieren möchte.

Die HSG wird trotz aller Widrigkeiten nächstes Wochenende alles daran setzen, die Punkte mitzunehmen.


Spielfilm: 6-4 (11.), 8-6 (18.), 12-9 (25.), 15-11 (30.), 19-16 (41.), 20-19 (44.), 24-20 (58.), 24-22 (60.).


Tor: M. Hinz, N. Huth, S. Schäfer

Feld: F. Stengel (1), M. Witzel, T. Wolk (6/5), M. Simon (6), F. Welch (2), P. Scholz (2), L. Kolata (2), N. Gericke (1), P. Helbing (4), M. Mangels


Redaktionsteam 1. Herren

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das heutige Spiel gegen die HSG Twistetal wird verlegt. Neuer Termin ist der 12. März!

HSG FuWo - HSG Hofgeismar/Grebenstein 34:25 (19:10) Mit einem 34:25 (19:10) Sieg hat die HSG Fuldatal/Wolfsanger ihr erstes Heimspiel im neuen Jahr gegen die HSG Hofgeismar/Grebenstein gewonnen. Von A