Auf geht's, Männer!

HSC Zierenberg - Damen II 14:15 (3:7)


Am Sonntag den 07.04. traten die zweiten Damen der HSG FuWo zu ihrem letzten Saisonspiel in Zierenberg an. Da man keines der letzten vier Spiele verlor, waren allesamt hochmotiviert einen erfolgreichen Saisonabschluss hinzulegen.


Die ersten zehn Minuten waren jedoch sehr durchwachsen, da man nicht richtig in das Spiel fand. Durch eine starke 5-1-Abwehr und eine gut aufgelegte Torhüterin hatte man die gegnerische Mannschaft jedoch gut im Griff und verhinderte einige Torchancen. Im Angriff lief es allerdings weiterhin schleppend. Zu viele technische Fehler und eine schlechte Verwertungsquote sorgten dafür, dass die HSG sich nicht deutlich absetzen konnte. So ging man mit einem Halbzeitstand von 3:7 in die Kabine.

In der Halbzeit gab es eine deutliche und motivierende Ansprache vom Trainertrio, sodass man mit neuem Schwung in die zweite Hälfte starten wollte. Allerdings bekam man die Motivation der gegnerischen Mannschaft zu spüren, weshalb man es nicht schaffte den 3-Tore-Abstand auszubauen. Nachdem man dann auch noch vom Verletzungspech verfolgt wurde, sodass gleich drei Spielerinnen nicht mehr spielen konnten, schlichen sich in den letzten Spielminuten viele unnötige Fehler ein. Das sorgte dafür, dass die Damen aus Zierenberg es schafften in der 59. Minute den Ausgleichstreffer zu erzielen. Nun hieß es noch einmal Nervenstärke zu beweisen und den letzten Angriff sicher runter zu spielen. Glücklicherweise zeigte unsere Linksaußenspielerin Antonie Thöne starke Nerven und verwandelte den Torabschluss sicher. Endstand 14:15.

Alles in allem kann man sagen, dass man sich dieses Spiel durch zu viele technische Fehler unnötig schwer machte. Schlussendlich führte eine bärenstarke Marlies Groenewold im Tor, welche insbesondere durch sechs 7-Meter-Paraden auffiel und eine Menge Siegeswille dazu, dass man das Spiel positiv beenden konnte und die Saison 2018/19 als Vizemeister beendet.


Zusammenfassend kann man diese Saison als sehr abwechslungsreich, aber trotzdem erfolgreich bezeichnen. Obwohl die Mannschaft aufgrund personeller Probleme beinahe jedes Spiel in einer unterschiedlichen Konstellation spielte und somit die Kontinuität fehlte, hat man probiert das Beste daraus zu machen und die Punkte mit auf das Konto der HSG zu nehmen. Besonders hervorzuheben ist die zweite Hälfte der Saison, in der man in fünf von sechs Spielen ungeschlagen blieb.


Vielen Dank noch an Hadil, Helen und Milena aus der B-Jugend die uns im Rückraum und im Tor unterstützten und natürlich an die Zuschauer, welche mit uns die Reise nach Zierenberg antraten.


Ebenfalls bedanken wollen wir uns bei Max Lorch, welcher uns leider nach nur einer Saison schon wieder verlässt. Vielen Dank für dein Engagement und deine Mühe uns immer wieder aufs Neue in den Wahnsinn zu treiben!


Tor: Marlies Groenewold, Hadil Ben Ali

Feld: Sabrina Hartmann (5/5), Antonie Thöne (3), Helen Koch (2), Milena Hildebrandt (2), Antonia Schäffer (1), Sara Dyck (1), Julia Humburg, Linda Köhler, Laura Dezutter, Sophia Osterberg, Marina Arend


Bericht: Antonia Schäffer

Aufgrund der aktuellen Lage muss der Schneegans-Cup 2020 leider ausfallen.

©2020 HSG Fuldatal/Wolfsanger. Alle Rechte vorbehalten.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon