Umkämpfter erster Sieg im neuen Jahr

Aktualisiert: 5. Feb 2019

Herren I - TV Hersfeld 24:23 (15:12)


Im ersten Heimspiel der neuen Jahres stand für die HSG der Gast aus Hersfeld auf dem Programm. Im Hinspiel gewann die HSG überraschend in Hersfeld, weshalb der TV Wiedergutmachung betreiben wollte.


Schon zu Beginn zeichnete sich ab, dass es kein herausragendes Handballspiel werden würde, da beide Mannschaften viele Fehler machten. Auch aus diesem Grund lebte das Spiel von der Spannung. Da das Spiel von vielen Unaufmerksamkeiten und technischen Fehlern geprägt war, entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. So dauerte es bis zur 13. Spielminute ehe sich die HSG erstmals auf zwei Treffer absetzen konnte (5:3). Die Führung konnte erst in der 26. Minute auf drei Tore und in der Folge auf vier Treffer ausgebaut werden (14:11, 15:11). Grund dafür waren eine für die HSG ungewöhnlich passive Defensive in einigen Phasen der Partie. Zwar sind nur 12 Gegentore in der ersten Halbzeit mehr als in Ordnung, allerdings hätte der ein oder andere Treffer zusätzlich verhindert werden können. So ging man mit einer 15:12-Führung in die Pause.


Die zweite Hälfte zeigte ein ähnliches Bild.

Zwar konnte sich die HSG auf vier Tore absetzen, erhielt in der Folge allerdings gleich zwei Zeitstrafen und musste in doppelter Unterzahl agieren. So gelang den Gästen ein 2:0-Lauf und sie konnten zwischen der 40. und 42. Minute auf ein Tor verkürzen (19:18). Daraufhin kam die HSG stark zurück und verzeichnete einen 4:0-Lauf, an dem Till Welch mit seinen beiden Treffern einen großen Anteil hatte. Doch auch die 23:19-Führung gab den Gastgebern nicht die nötige Sicherheit, um den Sieg ungefährdet einzufahren. So kämpften sich die Gäste noch einmal heran und konnten in der 58. Minute auf 24:23 verkürzen. Dabei sollte es am Ende allerdings auch bleiben.


Die HSG hat sich definitiv nicht mit Ruhm bekleckert, allerdings kann man sagen, dass der Sieg in Ordnung geht, da man nahezu über das gesamte Spiel in Führung lag. Dadurch festigt man den guten zweiten Platz und hat am nächsten Wochenende die Möglichkeit, sich von der HSG Großenlüder abzusetzen. In der kommenden Woche gilt es, die Anzahl der technischen Fehler zu reduzieren, um am kommenden Sonntag die zwei Punkte aus Großenlüder mitzunehmen. Anpfiff in der Lüdertalsporthalle wird am 03.02. um 17 Uhr sein. Auch dann hofft die HSG wieder auf tatkräftige Unterstützung der Fans.


Tor: R. Hüsken, N. Huth

Feld: P. Scholz (6), D. Botte (1), M. Witzel (2), P. Helbing (1), M. Schneider, L. Feckler (5/5), S. Hinz, A. Rudolph (4), T. Welch (4), F. Welch (1), T. Barth



Bericht: Nico Huth

Fotos: Helene Leick & Jan R Grebe

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gute Leistung führt auf Platz drei

TSG Dittershausen - HSG FuWo 25:30 (11:12) Am Sonntag, den 16.02.2020, ging es für die HSG nach Dörnhagen zum Topspiel gegen die TSG Dittershausen, die vor dem Spiel punktgleich mit den Gästen war. Na

Aufgrund der aktuellen Lage muss der Schneegans-Cup 2020 leider ausfallen.

©2020 HSG Fuldatal/Wolfsanger. Alle Rechte vorbehalten.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon