Revanche geglückt

HSG Reinhardswald - Herren II 24:28 (12:12)


Am Samstag, den 06.10., machte sich die zweite Herrenmannschaft der HSG Fuldatal/Wolfsanger auf den Weg nach Trendelburg mit dem Ziel, sich die zwei Punkte zu sichern, da zum einem von letzter Saison noch eine Rechnung mit den Gastgebern offen war und zum anderen die knappe Heimspielniederlage noch verdaut werden musste.


Die Mannschaft von Sascha Amend wurde gut auf das gegnerische Team eingestellt, doch zu Beginn der Partie war dies nicht ansatzweise sichtbar, weshalb die Reinhardswälder auf 10:6 wegzogen. Hinzu kamen mehrere verworfene 7-Meter der Fuldataler und eine allgemein schlechte Chancenverwertung, die es umso schwerer machte, das festgelegte Ziel zu erreichen. Nicht desto trotz kämpfte die Mannschaft weiter und glich zur Halbzeit zum 12:12 aus.


Es entwickelte sich ein knappes, sowie körperbetontes Spiel, bei dem auch das Trikot unserer Nummer 2 dran glauben musste. Die Stimmung in der Halle war sehr hitzig, doch die Fuldataler behielten einen kühlen Kopf und konnten in der 50. Minute erstmalig einen 4-Tore Vorsprung zum 19:23 herausspielen. In den letzten 10 Minuten verteidigte Fuldatal die Führung und gewann letztendlich mit 24:28.

Zusammenfassend kann man sagen, dass dies das bisher schlechteste Spiel der 2. Herren war. Doch die Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit und die Treffsicherheit der Außenspieler in den letzten Minuten führten zu einem glanzlosen Auswärtssieg.

Die Mannschaft bedankt sich bei den mitgereisten Zuschauern und arbeitet die Woche im Training daran, die aufgetretenen Fehler und Missverständnisse zu beheben, um beim nächsten Heimspiel wieder einen attraktiveren Handball bieten zu können. Hiermit laden wir Sie auch gleichzeitig ganz herzlich zu unserem nächsten Heimspiel am Samstag, den 13.10., um 16 Uhr in die Eichhecke ein. Gast wird die HSG Bad Wildungen sein. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung von den Rängen, um die heimische Eichhecke wieder in einen Hexenkessel zu verwandeln.


Tor: Döring, Hubenthal, Schäfer

Feld: Pietz 4, Nagelschmitt 2, Brinner 3, D. Müller 4/1, Lorch 1, Braun, Fischer 7/1, Gerner-Beuerle 1, Nehls 5, Henne, Buchenau 1


Bericht: Lars Pietz

Aufgrund der aktuellen Lage muss der Schneegans-Cup 2020 leider ausfallen.

©2020 HSG Fuldatal/Wolfsanger. Alle Rechte vorbehalten.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon