Nie gefährdeter Sieg

Herren I - HSG Werra WHO 09 41:26 (19:13)


Zum Jubiläumsspiel von Kapitän Sven Hinz empfing man vergangenen Samstag die Gäste der HSG Werra WHO 09. Beim Blick auf die Tabelle sollten die Rollen klar verteilt sein, der Tabellenzweite empfing den Tabellenletzten. Doch dieser erreichte vor gut drei Wochen bei dem Tabellenführer TSV einen Punktgewinn, dementsprechend war man gewarnt. Dennoch galt, verlieren verboten, zumal mal dem eigenen Kapitän zum 50. Geburtstag ein nachträgliches Geschenk machen wollte.


Dies gelang mit einer konzentrierten Leistung über 60 Minuten, bei der sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Lediglich beim Stand von 0:1 gingen die Gäste in Führung, die man postwendend ausglich und selbst mit 3:2 und 9:3 in Führung ging. Gestützt auf eine stabile Abwehr mit einer guten Torhüterleistung konnte man das eigene Tempospiel aufziehen und zwang die Gäste wiederholt in das passive Spiel. Den Vorsprung baute man weiter aus (11:3, 13:5), ehe man etwas nachließ und die Gäste auf 15:10 heran kamen. Dennoch war dies keine Gefahr, mit 19:13 ging man in die Halbzeitpause, auch wenn die Führung noch deutlicher hätte ausfallen können.


Die zweite Halbzeit spiegelte der ersten, sowohl vom Ergebnis, als auch von den gezeigten Leistungen. Die Gastgeber wechselten fleißig durch, jeder Spieler bekam seine Spielanteile und wusste diese auch zu nutzen. Umjubelter Höhepunkt sicherlich das 21:14 von Sven Hinz, welches insbesondere von seinem eigenen Anhang groß bejubelt wurde. Beim 31:21 konnte man sich erstmals auf zehn Tore absetzen und erhöhte weiterhin auf 37:24 und 41:26.


Ein absolut verdienter Sieg, der nie gefährdet und auch in der Höhe verdient war. Die Defensive scheint wieder stabiler zu stehen und auch im Offensivspiel agiert man wieder mit einer geringeren Fehlerzahl.

Nun geht es in die Osterpause, in der es heißt, die Kräfte noch einmal zu bündeln, um in den letzten beiden Partien den zweiten Tabellenplatz zu sichern. Die Mannschaft bedankt sich bei den Zuschauern für die Unterstützung und wünscht allen Fans, Unterstützern und Sponsoren frohe Ostern!

Weiter geht’s für die Mannschaft am 28.04. bei der TSG Dittershausen, Anwurf ist um 17:30 Uhr in der Sporthalle Dörnhagen.


Tor: R. Hüsken, N. Huth

Feld: D. Lieberknecht (4), S. Hinz (1), L. Feckler (5/3), F. Welch (3), P. Scholz (5), M. Schneider (6), J. Grebe (1), T. Barth (2), M. Witzel (3), D. Botte (3), A. Rudolph (5), P. Helbing (3)


Bericht: Nils Gericke

Aufgrund der aktuellen Lage muss der Schneegans-Cup 2020 leider ausfallen.

©2020 HSG Fuldatal/Wolfsanger. Alle Rechte vorbehalten.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon