Große Enttäuschung und Verletzungen

Herren III - HSG Vellmar II 24:25 (13:11)


Derbytime in der Eichhecke! Zu Gast die zweite Vertretung aus Vellmar, gegen die wir bereits in der Vorsaison zwei intensive Spiele bestritten. Beide Male hatte Vellmar die Nase vorn. Das sollte heute geändert werden. Den personellen Ausfällen Johannes Arend, Christian Kanold, Jan Holzapfel und Jan Richter stand Janek Thöne, der kurzfristig hinzugewonnen werden konnte, auf der Habenseite gegenüber.

Zu Beginn des Spiels waren beide Abwehrreihen sehr präsent. Nach dem schnellen 1:0 durch Stefan Heinemann fiel 6 Minuten lang auf beiden Seiten kein Treffer. Dies lag auch am gut aufgelegten David Illgen, der viele Würfe sicher parierte. In der Folge schlossen wir im Angriff oftmals aus ungünstigen Positionen ab, was zu leichten Kontertoren von Vellmar zum 8:9 Zwischenstand führte. Eine doppelte Überzahl nutzten wir im Anschluss dazu, die Partie auf 13:9 zu unseren Gunsten zu drehen. Leider verletzten sich im Zuge dieser guten Phase mit Jonas Buchenau und Nassim Sahnoun gleich zwei unserer Männer so schwer, dass ein Weiterspielen für sie unmöglich war und so unser Feldspielerreservoir weiter zusammenschmolz. Bis zur Pause verkürzte der Gast auf 13:11.

Spielertrainer Jan-Thies Langmann schwor uns in der Halbzeit darauf ein trotz des verkleinerten Kaders weiter Gas zu geben und an unseren Erfolg zu glauben. Dies klappte hervorragend, denn unser Vorsprung erhöhte sich auf 18:13. Danach wurde das Spiel deutlich nickeliger und viele 2-Minuten-Strafen auf beiden Seiten zogen sich bis zum Ende durch. Der Gast nutzte die Schlussviertelstunde um langsam immer näher an uns heranzukommen. Nach dem 23:21 durch Daniel Seeger in der 52. Minute hatten wir noch alle Siegchancen in eigener Hand. Doch trotz einiger gut gehaltener Würfe von Thorben Hubenthal glich Vellmar zum 23:23 aus, ehe Sebastian Brunnert 40 Sekunden vor Schluss wieder für unsere Führung sorgte. Das sollte doch für den Sieg reichen könnte man jetzt denken. Zudem er bei seinem Treffer auch noch eine 2-Minuten-Zeitstrafe herausholte, so dass wir in Überzahl waren. Vellmar nahm den Torhüter für einen zusätzlichen Feldspieler heraus und erzielte wenige Sekunden später den erneuten Ausgleich. Durch falsches Wechseln kassierte der Gast dann noch eine weitere Strafe, so dass wir den letzten Angriff in doppelter Überzahl mit noch 20 Sekunden auf der Uhr bestreiten konnten. Ein zu früher Abschluss sowie ein für den Schiedsrichter zu langsam zurückgespielter Ball führten dann zu einer roten Karte und Siebenmeter für Vellmar auf der Gegenseite. Das tat weh. Denn der Gast verwandelte den letzten Wurf des Spiels und wusste am Ende selbst nicht, wie er die Partie noch gewinnen konnte.

Somit gingen wir nach guter kämpferischer Leistung und langer Führung trotzdem als Verlierer vom Platz und hatten uns unnötigerweise selbst um die verdienten Punkte gebracht. Jetzt heißt es Mund abputzen und neue Kräfte sammeln. Denn unser nächstes Spiel findet am kommenden Samstag, den 03.11. um 18:00 Uhr bei der TSV Heiligenrode statt, die mit 4 Siegen und 1 Niederlage einen guten Saisonstart erwischt hat.

Tor: T. Hubenthal, D. Illgen, N. Arend

Feld: S. Heinemann 7/1, J. Langmann 5/2, L. Feckler 3, J. Buchenau 2, S. Brunnert 2, D. Seeger 2, M. Ballay 1, J. Kiehne 1, N. Sahnoun 1, J. Thöne


Bericht: Michael Ballay

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tag des Handballs 2019

Es geht wieder los, die Saison 2019/2020 startet! Dazu laden wir euch alle zu unserem alljährlichen Tag des Handballs ein: Samstag, 07.09.2019 13:00 Uhr | männl. E II - HSG Wesertal II 14:30 Uhr | män

Klarer Sieg in Halbzeit 3

Herren III - TV Külte 17:28 (6:15) Im letzten Saisonspiel empfingen wir mit voller Besatzung die Külter Männer. Diese schielten mit einem Auge nach Heiligenrode, da sie bei eigenem Sieg und Ausrutsche

Aufgrund der aktuellen Lage muss der Schneegans-Cup 2020 leider ausfallen.

©2020 HSG Fuldatal/Wolfsanger. Alle Rechte vorbehalten.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon